Produkt merken:

Moderation von Lets Plays

Das Wichtigste an einem Let's Play ist die Moderation. Deine Stimme und dein Moderationsstil ist das, was den Zuschauer dazu veranlasst dein LP weiter zu schauen, dich zu abonnieren oder dir einen "Daumen" da zu lassen. Doch wie moderiert man denn jetzt ein LP? Im Folgenden wirst du einige Tipps und Tricks kennenlernen, die dir das Erstellen von Let's Plays erleichtern werden.

Moderation von Lets Plays
Moderation von Lets Plays

Wichtige Regeln für die Moderation

Eine der ganz großen Regeln beim Aufnehmen von Let's Plays ist der Spaß an der Sache. Niemand, auch nicht du, schaut sich Let's Plays an, dessen Moderator vor lauter Monotonie und Anti-Euphorie fast selbst einschläft. Zeige deinen Zuschauern ruhig, dass du Lust am spielen hast! Denn darum geht es im Let's Play: Um dich und das Spiel. Hier darfst du dich austoben, Spaß haben, ausflippen.

langweilige Moderation von Lets Plays
Gelangweilte Moderatoren produzieren auch nur langweilige Let's Plays

Doch Achtung: Bleibe stets du selbst! Aufgesetztes Lachen ist ähnlich wie das unangenehme Schweigen im Aufzug. Der Zuschauer weiß nicht so recht, was er davon halten soll, fühlt sich nicht ernst genommen und... klickt dein Video schnell wieder weg. Vielleicht helfen dir ja ein paar witzige Videos oder Musik, um dich zuvor in die richtige Stimmung zu versetzen.

No-Gos für die Aufnahme von Let's Plays

No-Gos bei der Moderation von Lets Plays
Schweinereien sind No-Gos bei der Moderation von Let's-Plays.

Kommen wir zur nächsten wichtigen Regel. Rülpsen, Nasehochziehen und das Ausspucken von Fäkalwörtern und Beschimpfungen sind in Let's Plays ein No-Go. Kaum vorstellbar aber wahr: Besagte Geräusche lösen beim Zuschauer eher Ekelherpes aus als einen Lachanfall. Und über eine originelle Fäkalwörtersammlung und ausgefuchste Beleidigungen bezüglich der Mutter des Zuschauers freuen sich auch eher nur die Fünfjährigen. Achte also darauf, dass du dich bei deiner Moderation anständig und respektvoll deinen Zuschauern gegenüber verhältst.

Wenn du Spaß an der Moderation hast und dich nicht verstellst, hast du schon einiges gewonnen. Natürlich solltest du auch darauf achten, dass du deutlich und selbstsicher sprichst. Schau dir deine Videos selber noch einmal an und kritisiere dich selbst: Was hat dir gefallen? Was fandest du eher langweilig? Was ging gar nicht? Dies kann dir helfen, dich bei der nächsten Aufnahme deiner Let's Plays zu verbessern.

Kein Meister fällt vom Himmel

Niemand erwartet von dir, dass deine Let's Plays sofort perfekt sind. Die Moderation ist wirklich schwer, wenn man bedenkt, dass du dich gleichzeitig auf das Spiel konzentrieren musst. Ein dir schon bekanntes Spiel eignet sich deshalb vielleicht etwas besser für dein erstes Let's Play, als ein Spiel, das deine volle Konzentration fordert.

Natürlich handelt es sich bei diesen Tipps für die Moderation von Let's Plays um kein Patentrezept für Erfolg, doch werden sie dir sicher helfen, dich und das Spiel gut zu präsentieren.

Kommentare

Deine Meinung:

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.