Produkt merken:

Aufnahmetools – Mit was nehme ich auf?

Immer wieder stolpert man bei YT über die Frage, "mit welcher Kamera" man seine LPs eigentlich aufnimmt. Wer sich jetzt vor Lachen auf die Schenkel klopft und der Meinung ist, ich würde scherzen... Nein, gewiss nicht. Immer wieder stößt man auf Youtuber, die ihren Monitor mit dem Handy abfilmen.

Bildschirm aufnehmen
Bildschirm aufnehmen

Die Idee mit der Kamera ist allerdings gar nicht so schlecht, immerhin "filmt" man im Endeffekt seinen Monitor ab. Dies macht man allerdings mit geeigneten Programmen, die zum einen ein störungs- und wackelfreies Bild und zum anderen rauschfreien Sound ermöglichen und somit dem Zuschauer wesentlich mehr Vergnügen bereiten.

Im Folgenden werde ich einige der bekanntesten Aufnahme-Programme für Bild und Ton vorstellen.

  1. Aufnahme der eigenen Stimme - Audacity
  2. Das Aufnahmeprogramm Fraps
  3. Das Aufnahmeprogramm PlayClaw4
  4. Vor- und Nachteile von Fraps und PlayClaw4

Aufnahme der eigenen Stimme - Audacity

Das wichtigste bei einem Let's Play– neben dem Spiel natürlich – ist die eigene Stimme, die Kommentierung, die eigene Meinung, der Humor, der Spaß; kurz gesagt: Der Let's Player selbst. Wie aber kann man dies alles ins Let's Play einbringen? Wie kommt man an die eine, wichtige Tonspur, die das Let's Play ausmacht?

Das bekannteste und wohl auch weit verbreitetste Programm zur Audio-Aufnahme ist Audacity. Dieses Programm ist völlig kostenlos und bietet zudem auch eine Menge nützlicher Funktionen für die Nachbearbeitung von Tonspuren wie Rauschentfernung, Veränderung der Tonhöhe, etc. Das Speicherformat reicht hier von den Audacity-Projektdateien .aup bis hin zu den bekannten .wav, .mp3 und .FLAC. Aber auch andere Speicherformate sind möglich.

Es gibt bei diesem Programm ebenfalls die Möglichkeit, die Hotkey-Belegung so abzuändern, dass die Ton-Aufnahme und die Bildaufnahme mit einem anderen geeigneten Programm gleichzeitig beginnen

Aufnahme-Programme für Bild und Ton

Für die eigene Stimme ist schon einmal gesorgt, jetzt fehlt nur noch ein passendes Aufnahmeprogramm, um auch das jeweilige Spiel aufzunehmen. Je nach Spiel eignen sich hier verschiedene Aufnahme-Programme.

Das Aufnahmeprogramm Fraps

Fraps gehört zu den Programmen, die man sofort mit dem Let's Playen in Verbindung bringt. Das liegt zum einem an der sehr guten Aufnahmequalität von Bild und Ingamesound, zum anderen aber auch an den vielen Möglichkeiten, die dieses Programm bietet.

So kann man neben den üblichen neueren Spielen des 21. Jahrhunderts auch problemlos alte Spiele der 1990er Jahre in Verbindung mit der DOSBox aufnehmen, Flashspiele oder auch einfach nur den Desktop.

Das kann das Programm

Screenshots kann man, wie bei diesen Programmen eigentlich üblich, ebenfalls aufnehmen. Das Format kann hierbei selbst bestimmt werden (BMP, JPG, PNG oder TGA).

Neben der Ingamesound-Aufnahme kann man ebenfalls externe Audioquellen, also das eigene Mikrophon, aufnehmen. Allerdings kann ich persönlich nur davon abraten, da Ingamesound und Mikrophon in eine Tonspur zusammengefügt werden. Eine spätere Bearbeitung wird dadurch extrem erschwert bzw. unmöglich, vor allem, wenn es um die Abmischung der verschiedenen Lautstärken geht.

Die Videoaufnahme wird als .avi-Datei gespeichert und kann, je nach FPS-Einstellung und Spiel, mehrere GB/min groß werden. Man sollte also neben einem großen Arbeitsspeicher und einer schnellen Festplatte unbedingt genügend Speicherplatz zur Verfügung haben. Um eventuelle Laggs und somit Asynchronität zu verhindern, kann man Fraps dazu auffordern, die Aufnahmedatei alle 4GB zu splitten. Die Framerate kann hierbei auch manuell angepasst werden.

Kosten und weitere Eigenschaften

Weitere Einstellungen wie "Hide mouse cursor", "framerate lock" oder "lossless RGB capture" sind ebenfalls vorhanden und bieten so viele Möglichkeiten für die eigene Projektgestaltung.

Das Programm ist zur Zeit nur auf Englisch erhältlich und kostet derzeit 29.95€. Besonders schön hierbei ist allerdings, dass alle späteren Updates mit dem Kauf der Software enthalten sind. Ein Punkt, den Fraps dem folgenden Aufnahmeprogramm voraus hat.

Das Aufnahmeprogramm PlayClaw4

Das Aufnahmeprogramm PlayClaw4 ist noch relativ unbekannt in der heutigen Let's Player Community. Zu Unrecht, wie ich finde. PlayClaw bietet besonders für nicht ganz so leistungsstarke Computer einige wirklich nützliche Funktionen.

So kann man neben der Auflösung der zu erzeugenden Videos und den FPS (5, 10, 15, 25, 29.97, 30, 60) auch den Video-Encoder und die für die Komprimierung verwendeten CPU-Kerne einstellen. Hierbei kann man neben MJPEG, niedriger und keiner Kompression auch die MJPEG-Qualität einstellen, in der die Videos aufgenommen werden sollen.

Screenshots können automatisch oder auf Knopfdruck als PNG oder JPG aufgenommen werden.

Seperate Tonspuren möglich

Besonders schön finde ich hier, dass man ohne externes Audioprogramm auch die eigene Tonspur separat in einer eigenen Tonspur aufnehmen kann. Besonders für leistungsschwache Computer bietet dies Vorteile, da nur ein Proramm neben dem eigentlichen Spiel gestartet werden muss. Anschließende Tonspur-Schnippeleien sind hierbei ebenfalls vergessen, da Bild- und Ton-Aufnahmen gleichzeitig gestartet und gestoppt werden.

Neben dem Overlay-Anpassungsfeature und einem Webcam-Overlay können hier auch Teamspeak-Stimmbilder eingefügt werden, wodurch Multiplayer-Projekte ganz neue Möglichkeiten bekommen.

Die einzelnen Einstellungen können zudem separat in Spielprofilen gespeichert werden. In Anbetracht der vielen neuen Features eine sehr schöne Funktion, die lästige Voreinstellungen auf ein Minimum begrenzt.

Kosten und kuzes Fazit

PlayClaw bietet also eine ganze Menge an nützlichen Funktionen, die das Let's Player Leben ein bisschen angenehmer mache ;). Einen erheblichen Nachteil hat das Ganze allerdings: Was man beim Kauf eines Leistungsstarken PCs spart, zahlt man am Ende bei den Lizenzgebühren dieser Software. So kauft man nämlich nicht wie bei Fraps eine Nutzungslizenz auf Lebenszeit, sondern nur für ein Jahr. Nach Ablauf der 12 Monate, kann die Lizenz für $9.95 um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Die einzelnen Lizenzen werden hierbei in drei Kategorien unterteilt:

Light license ($17,77), Standard ($37,77) und Hardcore ($47,77).

Zusammenfassung: Vor- und Nachteile von Fraps und PlayClaw4

Fraps

Vorteile:

  • Individuell anpassbare FPS
  • Verschiedene Dateiformate für Screenshots
  • Datei-Splitting nach 4GB
  • Aufnahme von Desktop, Flash, sowie neuen und alten Spiele (DOSBox)
  • Einmaliger Preis für Nutzungsrechte (29.95€)

Nachteile

  • Ingamesound und Moderation nur in einer Tonspur möglich
  • Programm ist auf Englisch
  • Sehr große Dateien

PlayClaw4

Vorteile

  • Aufnahmeeinstellung an die Leistungsfähigkeit des Computers anpassbar
  • Dateigrößen durch Qualitätseinstellungen einstellbar
  • Gleichzeitige Aufnahme von Video und 2 seperaten Tonspuren
  • Webcam-Overlay
  • Teamspeak-Stimmbilder
  • Speicherung von seperaten Projekteinstellungen möglich
  • Programm in verschiedenen Sprachen erhältlich

Nachteile

  • Kein Datei-Splitting möglich
  • Aufnahme von Flash und Desktop nicht möglich
  • Nutzungslizenz für 12 Monate; Verlängerung für $9.95

Kommentare

Deine Meinung:

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht.